Frühjahrsseminar 2012

zum Thema

Tod und Sterben
Die homöopathische Begleitung am Lebensende“

 vom 16. bis 21. März 2012
auf der Katlenburg in Katlenburg-Lindau 

hier gehts direkt zum Anmeldeformular

DAS SEMINAR
Das Frühjahrsseminar hat sich aus der Initiative von Studenten heraus entwickelt und trägt dem Wunsch nach einer intensiven und gerade für Studenten finanziell erschwinglichen Fortbildungsmöglichkeit Rechnung. Bis 2010 wurde es von den Sprechern des Wilseder Forums organisiert, seit 2011 ist der Verein Globulista – Bildungsinitiative Homöopathie e.V. der Veranstalter.

Das Seminar bietet Anfängern als auch Fortgeschrittenen die Möglichkeit, sich in einer sehr angenehmen und persönlichen Atmosphäre mit der Homöopathie zu beschäftigen.

Für die ärztlichen Teilnehmer werden Fortbildungspunkte (Kategorie H) bei der LÄK Niedersachsen beantragt und die Anerkennung als Fallseminar für das Homöopathie-Diplom beim Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte angestrebt.

DIE REFERENTINNEN
Das Seminar wird seit vielen Jahren von ORTRUD LINDEMANN geleitet, die in Barcelona praktizierert. Unterstützt wird sie dieses Mal von RESIE MOONEN, die in Belgien und den Niederlanden tätig ist. Beide sind homöopathische Ärztinnen mit sehr reichem Erfahrungsschatz, großer Lebendigkeit und viel Einfühlungsvermögen. Sie beschäftigen sich schon längere Zeit mit der homöopathischen Sterbebegleitung. So werden sie Fälle vorstellen, gemeinsam mit den Teilnehmern die passenden Arzneien suchen, Arzneimittel lehren als auch versuchen, den Sterbeprozess in seiner Ganzheit begreifbar zu machen.

Parallel zu den Fallvorstellungen wird mit einem der gängigen Repertorisationsprogramme mitrepertorisiert werden, um allen gerecht zu werden, die (noch) kein Repertorium besitzen bzw. den Umgang mit diesem Werkzeug weiter verbessern wollen.

DIE TEILNEHMER
Wir erwarten etwa 60 Menschen aus ganz Deutschland: Studenten, Ärzte und Interessierte aus anderen Berufsgruppen. Auch Kinder und Familienangehörige sind gern gesehen, zumal das große Burggelände ausreichend Platz und Erholung bietet.

WEITERE HÖHEPUNKTE
Workshops von Teilnehmern für Teilnehmer zu ergänzenden ganzheitlichen Ansätzen

Viele der teilnehmenden Ärzte, Studenten … haben auch Kenntnisse in anderen Therapiemethoden, die die Homöopathie ergänzen und das diesmalige Hauptthema, „Tod und Sterben“, zusätzlich aus anderen Blickwinkeln heraus beleuchten können. Damit alle von dieser Fülle an Wissen profitieren können, wird es auf dem Frühjahrsseminar Zeit für Workshops und Austausch geben.

Der „Bunte Abend“, Filme, Diskussionen, Musik und Tanz, Spaziergänge . . .

Bitte bringt Eure Ideen, Instrumente, CDs, Requisiten etc. mit!

DER ORT
Zum zweiten Mal findet das Seminar auf der Katlenburg statt, einer ehemaligen Burg- und Klosteranlage im westlichen Harzvorland, die auch als „Bücherburg“ bekannt ist.

Fotos und weitere Informationen zu diesem geschichtsträchtigen Ort findet Ihr unter www.katlenburg.de bzw. www.buecherburg.de.

Es besteht die Möglichkeit, alte Bücher in einer der Scheunen auf dem Burggelände abzugeben und gegen andere alte Bücher einzutauschen.

Die Burg ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Vom Bahnhof Katlenburg sind es etwa 15 Minuten zu Fuß bis auf den Burgberg.

AN- UND ABREISE
Anreise am Freitag, den 16. März 2012 gegen 18.00 Uhr zum gemeinsamen Abendbrot
Abreise am Mittwoch, den 21. März 2012 ca. 14.00 Uhr, nach dem Mittagessen

TEILNAHMEGEBÜHR
175 EUR für Studierende
350 EUR für Ärzte und andere Berufstätige

Darin enthalten sind die Kosten für Übernachtung (im Mehrbettzimmer mit Etagendusche) und Verpflegung (Vollpension, vegetarische Speisen aus überwiegend kontrolliert biologischem Anbau) als auch für das Seminar als solches. Einzelzimmer und/oder Zimmer mit eigenem Bad sind mit Aufpreis buchbar. Auch beim Essen können Sonderwünsche berücksichtigt werden.

ANMELDUNG
über das angehängte Anmeldeformular

Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2012.
Bitte meldet Euch frühzeitig an, da das unsere Planung sehr erleichtert. Die Anmeldung gilt als bestätigt, wenn der Teilnahmebeitrag auf dem im Anmeldeformular bzw. unten genannten Konto eingegangen ist.

Vor dem Seminar erhaltet Ihr eine weitere E-Mail mit Details und der Teilnehmerliste zur Bildung von Fahrgemeinschaften.

Bei Nichterscheinen ohne vorangegangene Absage können wir aufgrund der angefallenen Kosten den Teilnahmebetrag nicht zurückerstatten.

Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit per E-Mail oder auch telefonisch an uns wenden!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>